Kontakt

Bürgermeisteramt
Warthausen
Alte Biberacher Straße 13
88447 Warthausen
Tel: 07351 / 5093-0
Fax: 07351 / 5093-23
gemeinde@warthausen.de

Anfahrt

Sprechzeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag
08:30 bis 12:00 Uhr

Mittwoch
08:30 bis 12:00 Uhr
und
14:00  bis 18:00 Uhr

Freitag
08:30 bis 12:30 Uhr

Ortsplan und Bürgerinformation

Ortsplan (OpenStreetMap)

Bürgerinformation (4,644 MB)(Broschüre)

Sie sind hier: Startseite / Rathaus / Statistik

Statistische Angaben und Gemeindestruktur

Die Gemeinde Warthausen gehört zu den größten Landgemeinden im Kreis Biberach. Sie besteht aus dem Hauptort Warthausen mit Oberhöfen und Röhrwangen, sowie aus den Ortsteilen Birkenhard und Höfen
(Barabein, Galmutshöfen, Herrlishöfen und Rißhöfen).

  • Einwohner: 5.273 (01.01.2016)
    • Warthausen: 2.787
    • Oberhöfen: 809
    • Röhrwangen: 100
    • Birkenhard: 1.241
    • Höfen: 336
  • Fläche: 26 qkm
  • Höhe über NN: 516 - 618 m
  • Lage: An der B 30 (Ausfahrt Biberach-Nord) / Bahnlinie Ulm - Friedrichshafen (Haltepunkt Bahnhof Warthausen). Nach Ulm 35 km, zum Bodensee 65 km
  • Haushaltsplan 2016:
    Gesamtergebnishaushalt 689.870 EUR (Verlust)
    Saldo Finanzhaushalt 1.448.270 EUR (Finanzmittelbedarf)
  • Bürgermeister: Wolfgang Jautz
  • Anschrift: Bürgermeisteramt, Alte Biberacher Straße 13, 88447 Warthausen
  • Telekommunikation Rathaus: Telefon: 07351 / 50930 - Fax: 07351 / 509323 - E-Mail: Gemeinde@Warthausen.de
  • Steuer-Nr. 54002-07273 Finanzamt Biberach
  • Bankverbindungen der Gemeinde:

    Kreissparkasse Biberach
    IBAN: DE33654500700000002431
    BIC: SBCRDE66

    Raiffeisenbank Biberach e.G.
    IBAN: DE64654618780050131001
    BIC: GENODES1WAR

    Volksbank Ulm-Biberach
    IBAN: DE94630901000101444010
    BIC: ULMVDE66

Die Gemeinde verfügt über eine überdurchschnittliche Infrastruktur und kann damit alle wichtigen kommunalen Einrichtungen den Einwohnern und Bürgern zur Verfügung stellen. Die Verschuldung beträgt 620 EUR/Einwohner (2016). Auch in Zukunft sind Investitionen und kommunale Dienstleistungen gesichert.

Im nördlichen Gemarkungsbereich der Gemeinde ist das mechanisch-biologische Sammelklärwerk des Abwasserzweckverbandes Riß installiert. Alle Ortsteile sind an diese Kläranlage angeschlossen.

Die Wasserversorgung ist über zwei Bereiche gesichert. Durch langfristige Lieferverträge werden die Ortsteile Warthausen, Birkenhard, Oberhöfen und Höfen von der Stadt Biberach versorgt; der Ortsteil Röhrwangen über den Wasserversorgungsverband Jungholzgruppe, bei dem die Gemeinde Mitglied ist.

Im Gewann "Pflughölzle" zwischen Röhrwangen und Herrlishöfen befindet sich der Zweckverband Tierische Nebenprodukte Süd. Das Einzugsgebiet umfasst 26 Stadt- und Landkreise in Baden-Württemberg.

Die verkehrliche Erschließung wird über die in Nord/Südrichtung verlaufende Bundesstraße B 465 und über den Anschluss Barabein an die vierspurige Bundesstraße  B 30 gesichert. Die Landesstraßen L 267 von Biberach über Herrlishöfen und Barabein zur Anschlussstelle B 30, die Landesstraße L 273 von Biberach nach Munderkingen über Birkenhard, die Landesstraße L 251 (Bahnhofstraße) und die Kreisstraßen K 7531 / K 7530 übernehmen den starken überörtlichen Verkehr. Die "Nordwestumfahrung" südlich von Warthausen und Birkenhard verbindet die B 465 und L 267 mit der B 312 nach Riedlingen.

Die Gemeinde kann auf eine gute Arbeitsstättenstruktur verweisen; in Warthausen gibt es rund 1.500 Beschäftigte.

 
powered by ITEOS